ÜBER UNS

NEUE BÜRGERINNEN UND BÜRGER KOMMENTARE

AUP-PARTEIPROGRAMM

AUP-SATZUNG

MITGLIED-UNTERSTÜTZER WERDEN

MITBEGRÜNDER

KONTAKT / IMPRESSUM

AUP ist für Volksabstimmungen:

- bezüglich    neue Regeln für

                      Politiker zum  

                      Wohl Deutschlands

- bezüglich Flüchtlingskrise

- bezüglich Familien-Förderung

                   Kindergeld-Erhöhung

                   Bildungs-Förderung

- bezüglich Euro- u. EU-Austritt

- bezüglich  Förderung von  

                    Arbeitnehmern u.

                    Unternehmern        

info@a-u-partei.de

facebook

unser blog

Aufrechte Partei_lg

Volksabstimmung:

bezüglich Euro- u. EU-Austritt

AUP-Vorschläge, AUP-Begründung

AUP- Gründe für Volksabstimmung über EU- und Euro-Austritt:

Die EU und der Euro sind gescheitert.

Das deutsche Volk wird in der EU vorwiegend nur ausgenutzt!

Um den Frieden in Europa zu erhalten, die Selbständigkeit Deutschlands zu erhalten und Deutschland vor dem völligen Ruin zu bewahren, muss Deutschland schnellstmöglich aus der EU und dem Euro austreten.

Deutschland hat viel zu viel Schulden (über 2 Billionen Euro)

Wir dürfen auch wegen unseren Kindern und Kindeskindern, nicht noch mehr Schulden, insbesondere wegen der EU machen.

Deutschland ist kein reiches Land, nur weil es auch einige Reiche Bürger hat.

Die wenigen reichen Bürger zahlen nicht den größten Anteil der Steuern!

AUP ist für eine Volksabstimmung über den:

- Ausstieg aus dem Euro (sofort bzw. so schnell wie irgend möglich)

    Einige Europäische Länder kommen auch sehr gut ohne Euro aus.

    Der Euro säht nur noch Zwietracht zwischen den europäischen Ländern.

- Ausstieg aus der Europäischen Union (sofort bzw. so schnell wie irgend möglich)

    EUROPA hat auch ohne Brüssel bzw. EU-Parlament gut funktioniert und bei einigen Europäischen Ländern funktioniert es sehr gut ohne Brüssel.

    Auch England verlässt eventuell die Europäische Union.

     Durch die EU entsteht immer mehr Zwietracht zwischen den europäischen Ländern.

    Die EU Parlamentarier bzw. Politiker, versuchen mit allen Mittel und absolut aus Eigennutz, die EU aufrecht zu erhalten, um nicht Ihre Posten bzw. Diäten zu verlieren und nicht die Kontakte zu den Lobbyisten zu verlieren, die ihnen gegebenenfalls einen lukrativen Posten zur Verfügung stellen.

    Deutschland ist der größte Einzahler in den EU-Topf und bekommt in etwa nur die Hälfte der Einzahlungen (ca. 80 Milliarden) zurück.

    Deutschland zahlt somit für alle europäischen Länder mit.

    Deutschland verliert immer mehr die Selbständigkeit.

- Es gibt einige europäische Länder die sehr gut ohne Euro und EU auskommen und

- Ausstieg aus der EU bezüglich der gegebenenfalls möglichen Aufnahme der Türkei in die EU.

    Es kann nicht sein, dass die EU gegebenenfalls beabsichtigt, die absolut demokratieschwache Türkei in die EU aufzunehmen, insbesondere mit einem diktaturbehafteten politischen Führer.

    Wobei dieser Politiker auch noch versucht, die EU mittels der Flüchtlingskrise, absolut Überzogenes zu fordern und somit versucht auch die EU zu nötigen.

    Dies darf von keinem europäischen und demokratischen Volk geduldet werden.

    Wenn die EU die Aufnahme der Türkei so akzeptiert wie die Türkei zurzeit strukturiert ist und politisch agiert wird, dann ist das ein Verrat an der Demokratie der europäischen Länder.

- Ausstieg aus der Europäischen Union bezüglich Flüchtlingskrise:

    - Es gibt keine absolute Solidarität bezüglich der Flüchtlingskriese unter den

      europäischen Ländern.

    - Italien und Griechenland lassen Flüchtlinge und Asylsuchende ohne Kontrollen über

     die EU-Außengrenzen in andere europäische Länder einreisen.

    - Österreich und andere europäische Länder lassen Flüchtlinge und Asylsuchende

     ohne Kontrollen in andere innereuropäische Länder einreisen.

     Viele europäische Länder sind mit der Flüchtlingspolitik der Deutschen Regierung 

    nicht einverstanden.

     

19.10.2015, AUP i. Gr.